Krummhörn und Großheide als Beta-Tester für Infoma newsystem

KDO Bild

Software-Updates werden vor dem Roll-out intensiv getestet. Neben den Herstellern und IT-Dienstleistern sind auch Kommunen als sogenannte Beta-Tester besonders wichtig. Zu denen gehören jetzt die Gemeinden Krummhörn und Großheide aus dem Landkreis Aurich.

Seit Anfang Juni arbeiten die Gemeinden Krummhörn und Großheide mit der Beta-Version des Updates 17.1 für Infoma newsystem. Damit setzen die beiden Kommunen diese Version bereits zwei Wochen vor der Auslieferung durch den Hersteller Axians Infoma im Produktivbetrieb ein. Martin Sunder, KDO-Produktverantwortlicher, freut sich über die Bereitschaft seiner Kunden an der Qualitätssicherung der Software mitzuwirken: „Mit dem neuen Update Infoma newsystem 17.1 bleibt das Finanzwesen Infoma newsystem funktional und technologisch weiterhin topaktuell!“

Weiterentwicklung der Basistechnologie
Da es sich um eine Weiterentwicklung handelt ändert sich für die Anwender und Administratoren wenig bei der Handhabung der Lösung, die Umstellung selbst erfolgt im Rahmen der üblichen Softwarepflege. „Unsere Kunden erhalten keine neue Version der Anwendung, sondern ein Facelift mit weiterentwickelter Basistechnologie. Aber das Update bringt noch mehr Sicherheit und auch Effizienz, z. B. durch neue Funktionen wie die Rechnungsabgrenzung und die Buchungsvorschau“, erklärt Martin Sunder weiter.

Mobiles Arbeiten wird möglich
Parallel erfolgt damit auch ein technologisches Upgrade auf die aktuellste Basisversion des ERP-Systems Microsoft Dynamics NAV2017. Durch die Aktualisierung der Basistechnologie enthält das Update neben fachlichen Änderungen auch einige technische Neuerungen, von denen die Nutzer profitieren werden. So stehen den Anwendern zukünftig ein verbesserter Web Client sowie ein Mobile Client für Tablets und Smartphones zur Verfügung. „Mit diesem Update unterstreicht das Finanzwesen Infoma newsystem erneut den Anspruch, durch aktuelle Technik sowohl funktional als auch technologisch eine zukunftssichere Lösung für unsere Kunden zu bieten“, ist sich Martin Sunder sicher.


Bild © KDO   Impressum   Ausgabe 24. KW