Infoma newsystem – Rechnungsworkflow setzt sich durch

prozess optimierung / Cogwheel

Der integrierte Rechnungsworkflow von Infoma newsystem unterstützt Kommunen optimal bei der vollständigen Digitalisierung der Rechnungsbearbeitung. Die ersten Kunden der KDO haben das Modul bereits erfolgreich im Einsatz, weitere stehen in den Startlöchern.

Mit dem Rechnungsworkflow treffen Kommunen bereits wichtige organisatorische und technologische Vorbereitungen, um mittelfristig auch E-Rechnungen verarbeiten zu können. Bereits Anfang letzten Jahren haben die Städte Wolfenbüttel und Garbsen damit den Anfang gemacht. Zum Jahreswechsel 2016/2017 sind mit dem Bezirksverband Oldenburg, der Samtgemeinde Land Hadeln und den Gemeinden Edewecht, Südbrookmerland und Hinte gleich fünf weitere Kunden dazu gekommen, die ihre gesamte Rechnungsbearbeitung nun elektronisch abwickeln.

Kommunen wollen digitalisieren
Martin Sunder, Produktverantwortlicher für Infoma newsystem, ist von dem Modul absolut überzeugt:  „Der Rechnungsworkflow wurde Ende 2015 technologisch als HTML5-Anwendung neu aufgestellt und ist nun integraler Bestandteil des Finanzwesens. Seitdem ist es das am meisten nachgefragte Modul aus dem Portfolio von Infoma newsystem!“

Auch die jüngste Kundenzufriedenheitsbefragung der Axians Infoma beweist, dass der Rechnungsworkflow die beste Einzelbewertung bei den Infoma-Modulen verzeichnet und bei den Kunden sehr weit oben auf der Agenda steht. „Unsere Kunden wollen Ihre Prozesse in der Rechnungsbearbeitung schlank und effizient durchführen. Daher starten wir im zweiten Quartal 2017 bereits mit weiteren Kunden in die entsprechenden Projekte“, so Martin Sunder weiter.

Einfach ansehen: live oder im Webinar!
Interessierte können sich den Rechnungsworkflow vom 20.03. – 24.03. auf der CeBIT ansehen. Als Partner der Axians Infoma ist die KDO Mitaussteller auf dem Stand B18 im Public Sector Parc in Halle 7.

Außerdem bieten wir am 31.03.17 im Rahmen eines Webinars die Möglichkeit, den Rechnungsworkflow im Detail kennen zu lernen. Zum Webinar anmelden können Sie sich gleich hier.


Bild © bounlow-pic/Fotolia   Impressum   Ausgabe 17. KW