Digitalisierung und E-Services - das Rathaus 24/7

Die Digitalisierung von Verwaltungsleistungen ist nicht nur gesetzliche Vorgabe, sondern notwendige Modernisierung. Die KDO unterstützt ihre Kunden bei der effizienten Abwicklung von Services – vom ersten Online-Dienst bis hin zur umfassenden Portallösung.

Lösungen für zukunftsgerichtetes E-Government

Digitalisierung von Verwaltungsprozessen

Unabhängig von gesetzlichen Vorgaben ist die Digitalisierung von Verwaltungsleistungen eine Notwendigkeit. Wie bei Bankgeschäften oder dem Online-Shopping erwarten Bürger und Gewerbetreibende, dass sie ihre behördlichen Angelegenheiten unabhängig von Zeit und Ort erledigen können. Die Umsetzung dieser Anforderungen hat der Gesetzgeber 2017 im Onlinezugangsgesetz (OZG) verankert.

Online-Anträge: Prozesse verschlanken und Abläufe beschleunigen

Digitalisierung geht aber noch viel weiter, denn die Prozesse nach außen sind eng verknüpft mit internen Abläufen. Werden z. B. die Daten aus einem Online-Antrag medienbruchfrei übernommen, dann spart dies Zeit und verhindert Eingabefehler. Gleichzeitig kann die Bearbeitung von Vorgängen unabhängig von den behördlichen Öffnungszeiten erfolgen.

Die KDO bietet ihren Kunden eine Vielzahl von Lösungen für die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen, wie z. B.

Einheitlich - mit dem Portalverbund

Zukünftig gilt es jedoch, eine bundesweite Erreichbarkeit und Vernetzung von Verwaltungsleistungen aufzubauen. Mit dem Onlinezugangsgesetz (OZG) ist die neue Ära der Digitalisierung bereits eingeläutet. Bis Ende 2022 haben die deutschen Behörden Zeit, Bürgern und Unternehmen nahezu alle Verwaltungsleistungen über einen Portalverbund zugänglich zu machen. Eine Auflistung der umzusetzenden Verwaltungsleistungen finden Sie im OZG-Umsetzungskatalog, der mit Stand April 2018 bereits 575 Verwaltungsleistungen umfasst.

Servicekonto als Basisdienst

Um Verwaltungsdienste online nutzen zu können, benötigen Bürger und Unternehmen zukünftig ein so genanntes Nutzer- oder auch Servicekonto. Mit der Interoperabilität dieser Konten wird gewährleistet, dass alle Leistungen bundesweit genutzt werden können. Zur weiterführenden Kommunikation mit dem Bürger soll das Konto ebenfalls über eine integrierte Postfachfunktion verfügen. So können zukünftig Dokumente oder Bescheide ausgetauscht und der Status eines Antrages erfragt werden.

E-Payment: online bezahlen

Unverzichtbar für die vollständige digitale Abwicklung von Anträgen ist eine Bezahlfunktion. Für die Verwaltungen reduzieren sich so die Zahlungsausfälle und gleichzeitig werden durch automatisierte Prozesse Kosten gespart. Zudem handeln sie gemäß E-Government-Gesetz (§ 4 EGovG), das mindestens ein elektronisches Zahlungsverfahren vorschreibt, sofern online Gebühren anfallen.

Mit pmPayment der GovConnect GmbH, einer KDO-Tochter, können alle digitalen Bezahlvorgänge schnell und einfach abgeschlossen werden.

Elektronische Formulare sind die Basis von Online-Services: Antragssteller erfassen ihre Daten direkt via Webbrowser und die Verwaltung kann diese Angaben komfortabel weiter verarbeiten. Optimal und ganz im Sinne der Digitalisierung werden die Daten medienbruchfrei in eine Fachanwendung übernommen. Es besteht auch die Möglichkeit, die Formulardaten strukturiert in einem DMS abzulegen und daraus einen Workflow zu starten.

Ist diese Integration noch nicht realisiert, kann aus dem Antrag auch einfach eine E-Mail generiert und an den Sachbearbeiter versendet werden. Dort können die Daten direkt bearbeitet werden, wie z. B. bei fachverfahrensunabhängigen Vorgängen, wie der Anmeldung von Sperrmüll oder der jährlichen Ferienpass-Aktion. Alternativ können die Daten per copy/paste in einen digitalen Vorgang übernommen werden.

Starten Sie mit Session und SessionNet in die digitale Zukunft des Sitzungsmanagements!

Das Ratsinformationssystem Session der Somacos unterstützt Kommunen, Organisationen und Unternehmen – von der Vorlagenbearbeitung über die Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Sitzungen, Beschlusskontrolle und Projekte bis zur Abrechnung von Aufwandsentschädigungen. So gestalten Sie Ihr Sitzungsmanagement nicht nur wesentlich übersichtlicher und zeitsparender, sondern entlasten alle beteiligten Mitarbeiter und Mandatsträger nachhaltig.

Mit SessionNet greifen Sie unabhängig von Ort und Zeit ganz gezielt auf relevante Informationen des Sitzungsdienstes zu. Mit dem digitalen Gremieninformationssystem recherchieren Sie schnell und unkompliziert z. B. Einladungen und Sitzungsunterlagen, wichtige Dokumente, Beschlüsse und Termine.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite unseres Partners Somacos.

pmPayment der GovConnect GmbH ist das Komplettpaket für das Management von E-Payment für alle Online-Bezahlvorgänge der öffentlichen Verwaltung. Die Integration der Bezahlfunktion in Webformulare und die Anbindung an eine kommunale Finanzwesen-Software sind denkbar einfach und sichern die zuverlässige Bezahlung von Verwaltungsdienstleistungen.

pmPayment unterstützt die Bezahlarten giropay, Lastschrift, Kreditkarte, paydirekt und PayPal. Dies wird durch die Einbindung von Bezahldienst-Lösungen GiroCheckout und PayPal pmPayment realisiert.

Die Lösung pmPayment kann in alle Fachverfahren eingebunden werden. Beispiele aus der Praxis sind


Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite unserer Tochter GovConnect.

Weitere Lösungen im Überblick:

Rechenzentrum und Netzbetrieb

Rechenzentrum und Netzbetrieb

mehr erfahren
Steuern und Finanzen

Steuern und Finanzen

mehr erfahren
Meldewesen

Meldewesen

mehr erfahren
Sichere Kommunikation

Sichere Kommunikation

mehr erfahren