KDO-Newsletter

Immer aktuell informiert

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über die neuesten Trends aus der kommunalen IT. Mit dem praktischen Abo oder unserem RSS-Feed verpassen Sie nichts mehr.

Zurück zur Übersicht

AMTSHILFE.net: Der Startbutton ist gedrückt

AMTSHILFE.net: Der Startbutton ist gedrückt

Das Gemeinschaftsprojekt AMTSHILFE.net des Softwareherstellers DATA-team GmbH, des KRZ Lemgo und der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) trägt Früchte: Ab dem 1. Juli ist die Vollstreckungshilfeplattform offiziell bei der KDO im Einsatz.

Zusammen mit Jörg Schipper von der Stadt Wilhelmshaven, die neben der Stadt Oldenburg als Pilotkunde das Projekt mit dem Anwenderblick begleiteten, drückten Thomas Teschner und Philipp Wittner von DATA-team gemeinsam mit dem KDO-Projektteam symbolisch den Startknopf.

Kurze Wege im Forderungsmanagement
Mit AMTSHILFE.net können sich Vollstreckungsbehörden ab sofort effektiv entlasten und ihre Amtshilfeersuchen bei anderen Kommunen webbasiert platzieren. Die E-Government-Lösung digitalisiert den Austausch von Amtshilfeersuchen und sorgt dadurch für kurze Wege.

Wird innerhalb einer Verwaltung bereits die Vollstreckungssoftware avviso® genutzt, so läuft die Amtshilfe-Kommunikation zwischen den Behörden über Terminvollzüge in avviso®. Verwaltungen ohne avviso® arbeiten für das Erfassen und Versenden der Amtshilfeersuchen mit dem browserbasierten Web-Client.

Besonders wichtig: Die Nutzung von AMTSHILFE.net garantiert eine sichere, verschlüsselte und standardisierte Übertragung im XAmtshilfe-Format. Dieser XÖV-Standard gewährleistet vorbildliche Rechts- und Datensicherheit.

Motivation und Beweggründe der Pilotkunden
„Auf einem Anwendertreffen der Firma DATA-team hörte ich zum ersten Mal von dem Gemeinschaftsprojekt mit der KDO“, beschreibt Jörg Schipper aus dem Fachbereich Finanzen der Stadt Wilhelmshaven den Beginn der Zusammenarbeit. „Im Jahr 2013 hatten wir uns für das Vollstreckungsprogramm avviso® entschieden. Diese Software brachte uns bereits eine echte Arbeitserleichterung, da wir zum Beispiel die Amtshilfeersuchen des Beitragsservice elektronisch einlesen konnten. Das wollten wir mit AMTSHILFE.net gerne ausweiten und auch über gesicherte Kanäle Sachstandsanfragen, Reduzierungen, Rücknahmen etc. elektronisch übermitteln.“

Als weiterer Pilotkunde begleitete die Stadt Oldenburg das Projekt. Torsten Brüggemann, Fachdienst Stadtkasse, sieht die Beweggründe vor allem in der damit verbundenen Optimierung der interkommunalen Zusammenarbeit. „Durch den digitalen Austausch der Amtshilfeersuchen wird die Kommunikation zwischen den Behörden und als direkte Folge davon auch die Bearbeitungsdauer der Ersuchen verbessert“, erklärt der Projektleiter.

Beide Pilotkunden arbeiten bereits einige Wochen produktiv mit AMTSHILFE.net. „Heute haben wir ein System, bei dem die Wünsche und Ideen der Projektbeteiligten hervorragend umgesetzt sind“, ist Jörg Schipper zufrieden.

Bild © KDO  Impressum Ausgabe 30. KW

Zurück zur Übersicht

Newsletter
Newsletter Anmelden
ServiceLine
Veranstaltungen
Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Geschäftszeiten
Geschäftszeiten

Montags bis donnerstags:
08:00 bis 16:30 Uhr

Freitags:
08:00 bis 12:30 Uhr